Der Bachelorstudiengang an der TH Köln

FAQs zum Vorpraktikum

Als Voraussetzung für eurer Studium müsst ihr ein Vorpraktikum absolvieren. Bitte lest euch diese häufigen Fragen durch, bevor ihr euch mit euren eigenen Fragen an die Professorinnen und Professoren wendet. Vielleicht werden sie ja schon beantwortet!

1Wo kann ich mein Vorpraktikum absolvieren?

Als Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums muss bei der Einschreibung (üblicherweise im Februar) eine publizistische Tätigkeit im Rahmen eines mindestens sechswöchigen, zusammenhängenden Vollzeitpraktikums in der Redaktion eines Medienunternehmens (Verlag, Printmedien, Film, Fernsehen, Hörfunk) oder in der Online-Redaktion eines Unternehmens oder anderer Organisationen nachgewiesen werden. Dazu zählt auch ein redaktionelles Praktikum in einer Web-Agentur. Eine mindestens sechswöchige Berufstätigkeit (Vollzeit) in den o.g. Bereichen wird als Vorpraktikum anerkannt. Nicht anerkannt werden Praktika (oder entsprechende Berufstätigkeit) in Medienunternehmen, die nicht eindeutig einen redaktionellen Schwerpunkt haben. Aus dem Praktikums- oder Arbeitszeugnis sollte daher zweifelsfrei hervorgehen, dass der Schwerpunkt der Tätigkeit in der redaktionellen Recherche und mediengerechten Aufbereitung von Informationen für die Publikation liegt.

Nicht anerkannt werden beispielsweise Tätigkeiten in Medienarchiven oder als technischer Webmaster o.Ä. Nicht anerkannt werden außerdem Praktika, die außerhalb professioneller Redaktionen abgeleistet werden, also beispielsweise in ehrenamtlich bzw. nebenberuflich arbeitenden Teams.

2Kann ich mein Vorpraktikum in Teilzeit absolvieren?

Das Vorpraktikum kann auch in Teilzeit absolviert werden, bei einer 50%-Stelle entspricht dies einer Praktikumsdauer von zwölf Wochen. Das Praktikum auf einen längeren Zeitraum zu dehnen, ist nicht möglich.

3Bis wann muss ich mein Vorpraktikum ableisten?

Idealerweise hast du dein Vorpraktikum zum Zeitpunkt der Einschreibung (üblicherweise in der ersten Februarhälfte) bereits abgeschlossen. Bringe dann zur Einschreibung deinen Praktikumsnachweis im Original mit.

Solltest du zum Zeitpunkt der Einschreibung dein Praktikum noch nicht vollständig abgeleistet haben, so lege bitte eine Bescheinigung der Redaktion vor, dass du dein Praktikum bis zum Studienbeginn (üblicherweise in der zweiten Märzhälfte) beendet haben wirst. Du wirst dann zunächst vorläufig eingeschrieben. Wenn du deinen Praktikumsnachweis dann bis zum Studienstart nachreichst, wird die vorläufige in eine endgültige Einschreibung umgewandelt.

4Wie kann ich mein Vorpraktikum nachweisen?

Wir erkennen Praktikumsbestätigungen und Praktikumszeugnisse ausschließlich im Original an. Ausdrucke von pdf-Dateien o.Ä. erkennen wir nicht an. Lasse dir also auf jeden Fall eine mit Datum versehene und unterschriebene Version deiner Praktikumsbestätigung bzw. deines Praktikumszeugnisses ausstellen.

Achte darauf, dass die genannten Daten des Praktikums und dein vollständiger Name korrekt genannt sind und der redaktionelle Schwerpunkt deiner Tätigkeit aus dem Schreiben hervorgeht.

Ebenfalls anerkannt werden können Praktikumsnachweise, die der Arbeitgeber direkt an das Studierendenbüro, z.Hd. Frau Katia Bompani (+49 221-8275-3030), faxt. Nur die Übermittlung per Telefax wird als Original anerkannt, nicht die per Mail.

5Werden freie Tätigkeiten als Vorpraktikum anerkannt?

Freie Tätigkeiten werden dann als Vorpraktikum anerkannt, wenn sie von Umfang und Tätigkeitsschwerpunkt eindeutig einem sechswöchigen Vollzeitpraktikum in einer Redaktion bzw. Online-Redaktion entsprechen. Fragen hierzu beantwortet Prof. Dr. Petra Werner.

6Wird meine Ausbildung als Vorpraktikum anerkannt?

Eine Ausbildung wird dann als Vorpraktikum anerkannt, wenn sie grundsätzlich einen redaktionellen Arbeitsschwerpunkt hat (bspw. ein redaktionelles Volontariat). In diesem Fall reicht die Vorlage des Ausbildungszeugnisses im Original.

Eine Ausbildung im kaufmännischen oder gestalterisch-technischen Bereich wird dann als Vorpraktikum anerkannt, wenn aus dem Ausbildungszeugnis oder einer Bescheinigung des Arbeitsgebers hervorgeht, dass du mindestens im Umfang von sechs Wochen Vollzeit redaktionelle Tätigkeiten ausgeübt hast. Als redaktionelle Tätigkeit gelten die Recherche und mediengerechte Aufbereitung von Informationen.

7Kann ich mein Praktikum im Ausland ableisten?

Du kannst dein Praktikum auch im Ausland ableisten. Den Praktikumsnachweis solltest du dir dann in deutscher oder englischer Sprache ausstellen lassen – oder eine beglaubigte Übersetzung vorlegen. Wichtig ist, dass aus dem Nachweis der redaktionelle Schwerpunkt der Praktikumstätigkeit hervorgeht.

8Wie weit darf mein Praktikum in der Vergangenheit liegen?

Der Abschluss des Praktikums bzw. der als Vorpraktikum anzuerkennenden Ersatzleistungen (Ausbildung oder freie Tätigkeiten) sollte nicht mehr als fünf Jahre zurückliegen.

9Wer beantwortet meine Fragen zum Vorpraktikum?

Fragen zu deinem Vorpraktikum beantwortet Prof. Dr. Petra Werner.

Diese Website ist der offizielle Auftritt des Bachelorstudiengangs Online-Redakteur an der TH Köln // ©2015 // Impressum